Thurgauer Apfelkuchen

Zutaten: Teig: 125 g Butter, 125 g Zucker, Salz, 2 Eier, 75 g geriebene Mandeln (ich hatte Haselnüsse), 175 g Mehl (ich hatte Dinkel), 1 TL Backpulver; Füllung: 800 g Äpfel, 1 Zitrone, Saft, 200 g Creme fraiche, 250 g Quark, 75 g Zucker, 1 Briefchen Vanillepuddingpulver, 1/2 EL Stärke, 3 Eier

Teig: Butter, Zucker, Salz luftig aufschlagen, Eier zugeben, Mandeln untermischen, Mehl und Backpulver dazusieben, untermischen. Teig in der Form verstreichen, einen etwa 4 cm hohen Rand formen. Äpfel schälen, schneiden, mit Zitronensaft mischen, auf dem Teig verteilen. Creme fraiche, Quark, Zucker, Puddingpulver, Stärke, Eier, restlichen Zitronensaft gut verrühren, in die Form giessen. Den Kuchen in den kalten Ofen stellen, bei 160 g 50 Minuten backen

Kommentar: nicht so mächtig wie ein Käsekuchen, die Äpfel machen den Kuchen saftig 🙂

Quelle: aus dem Buch „Schweizer Küche“ von Alfred Haefeli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: