Orthodoxer Osterkuchen

Zutaten: Vorteig: 500 g Mehl (ich hatte Dinkel), 500 ml Milch, 6 EL Zucker, 1 Würfel Hefe, 4-5 Stunden reifen lassen; Teig: zum Vorteig 100 g Früchte (ich hatte Berberitzen), 1,5 TL Salz, 4 Eigelb, 150 g Butter und 500 g Mehl dazu geben, kneten, 1 Stunde reifen lassen; den Teig in den Papierformen verteilen,„Orthodoxer Osterkuchen“ weiterlesen

Scarcedda, italienischer Osterkuchen

Zutaten: 500 g Mehl, Salz, 1/2 Päckchen Backpulver, 100 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 100 ml Olivenöl, 2 Eigelb; das Mehl auf die Arbeitsfläche sieben, eine Mulde in das Mehl drücken, Zucker, Backpulver, Öl, 2 Eigelbe hineingeben, den Teig in drei Portionen teilen, einen Zopf flechten, zum Ring formen, mit Ei bestreichen, braun backen (35„Scarcedda, italienischer Osterkuchen“ weiterlesen

Blech-Rhabarberkuchen „Sternennacht“

Zutaten: Hefeteig 2 Stunden reifen lassen: 375 g Mehl (ich hatte Vollkorndinkel), 60 g Zucker, Salz, 50 g Butter, 20 g Hefe, 1/8 Milch, 1 Ei; Belag: 50 g Weizengrieß, Rhabarber schneiden (2-3 Stangen) und zusammen mit Heidelbeeren (200 g) auf dem Teigboden verteilen; Guß: 3/8 Milch mit 50 g Mehl in einem Topf verquirlen„Blech-Rhabarberkuchen „Sternennacht““ weiterlesen

Käsekuchen mit Quitte

Zutaten: Teig: 50 g Zucker, 100 g Butter, 150 g Mehl, 1 Eigelb; Teigboden 15 min blindbacken; Füllung: 500 g Quark, 150 g Zucker, Vanillezucker, Schale 1 Zitrone, je 1 EL Mehl und Stärke, 7 Eigelb, 7 Eiweiß, 50 g Zucker (für Eischnee), 50 g zerlassene Butter; eine Quitte schneiden und auf dem Teigboden verteilen;„Käsekuchen mit Quitte“ weiterlesen

Honig-Zupfbrot

Zutaten: 100 g Trockenfrüchte, 50 ml Apfelsaft (ich hatte Rum :), 100 ml Milch, 100 g Honig, 150 g Butter, 20 g Hefe, 400 g Dinkelmehl, 100 g gemahlene Haselnüsse, 3 Eier, Salz; Milch, Honig und Butter in einem Topf erwärmen, Hefe einrühren und in der Mischung auflösen, Eier unter den Milch-Honig-Hefe-Mix quirlen, zur Mehl-Nüsse-Mischung„Honig-Zupfbrot“ weiterlesen

Pina Colada Kuchen von Achim

Zutaten: Teig: 1 Dose Ananas (ca. 250 bis 300g Abtropfgewicht), 260 g Mehl, 2 TL Backpulver, 40 g Kokosraspeln, 200 g Zucker, 1/8 l Öl, 1/8 l Ananas-Fruchtsaft, 2 Eier, 2/3     Fläschchen Rumaroma; Belag: 100 g Kokosraspeln, 100 g Zucker, 200 ml Sahne  Zubereitung: Backofen auf 180˚C Ober- und Unterhitze vorheizen  Ananas abtropfen und den Saft aufheben  Springform einfetten  Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben „Pina Colada Kuchen von Achim“ weiterlesen

Creme brulee von Achim

Zutaten: 6 Portionen; 500 ml Sahne, 40 ml Milch, 85 g brauner Zucker, 1 Vanilleschote, 5 Eigelb, ½ Zitronenabrieb, je 1 EL feiner weißer Zucker für die Karamellschicht  (brauner Zucker verbrennt zu schnell); Bunsenbrenner; Himbeeren, Erdbeeren, Heidelbeeren, Minze  Zubereitung:  Sahne, Milch und brauen Zucker in einen Topf geben  Vanilleschote längs teilen, das Mark herausstreifen und zusammen mit der Schote in den Topf„Creme brulee von Achim“ weiterlesen

Syrnik. Russische Küche

Zutaten: 500 g Körniger Frischkäse, 1 TL Zucker, 3 TL Mehl (ich hatte Vollkorndinkel), etwas Salz, 1 Ei; alle Zutaten zum Teig mischen, kleine Syrniki (von „Syr“ „Сыр“/ „Käse“) formen, in Butter anbraten; klassisch wird mit Creme fraiche und Marmelade serviert. Quelle: Rezept meiner Großmutter 🙂