Elisenlebkuchen. Von Achim

 Zutaten: 1 TL Lebkuchengewürz,  ½ – 1 TL Zimt,  1 ½ EL Rum, 100 g Zitronat, 100 g Orangeat, 2 EL Zitronenabrieb, 2 EL Orangenabrieb, 1 Prise Salz, 2 Eier , 100 g Braunen Zucker, 100 g Marzipan, Rohmasse, 25 g Mehl, ½ TL Backulver, 100 g Mandeln, gehackt, 150 g Haselnüsse, gemahlen, ½ Pckg. Backoblaten, Durchmesser 5cm; Glasur: Vollmilchschokolade, Zartbitterschokolade oder Zuckerguss, gerne auch mit Zitronensaft, Rum, Grand Marnier, … 

Ein Plätzchen-Portinonierer ist hilfreich, aber nicht notwendig. 

Zubereitung: 

  1. Lebkuchengewürz, Zimt und Rum in der Rührschüssel mischen und quellen lassen
  2. Zitronat und Orangeat fein hacken 
  3. Zitronenabrieb, Orangenabrieb, Salz und Eier zu den Gewürzen geben 5 Minuten dickcremig schlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen 
  4. Marzipan mit den groben Gemüsereibe in die Eimasse raspel und weiter schlagen bis sich alles verbindet 
  5. Mehl und Backpulver sieben, mit Mandeln und Haselnüssen mischen, dann unter die Eimasse rühren 
  6. abgedeckt 2 Stunden ruhren lassen 
  7. Backofen auf 130ºC Umluft vorheizen, zwei Backbleche mit Backpapier auslegen 
  8. mithilfe eines Plätzchen-Portinonierer (alternativ mit Eßlöffel) den Teig auf die Oblaten portionieren 
  9. 20-25 Minuten backen bis eine schöne Backfarbe erreicht ist, dann auskühlen lassen 
  10. Elisenlebkuchen glasieren oder unglasiert lassen   
  11. in einer fest verschließbaren Blechdose 2 Wochen durchziehen lassen 

Viel Spaß in der Weihnachtsbäckerei ! 

Tschechische Küche. Rindersuppe mit hausgemachten Nudeln

Zutaten: 400 g Rindfleisch, 2 Suppenknochen, 200 g Wurzelgemüse (Karotten, Petersilie), Lorbeerblatt, Pfeffer; Nudeln: 100 g Mehl (ich hatte Dinkel), 1 Ei, 1 TL Öl, 1 EL Wasser; Fleisch und Knochen 2 Stunden köcheln, Gemüse in Streifen schneiden und 10 Minuten in der Brühe kochen; Nudeln: alle Zutaten mit einem abgerundeten Messer zu einem Teig verarbeiten, zu dünnen Platten ausrollen, in Streifen schneiden, auf einem Holzbrett trocken lassen, 6 Minuten in der Brühe kochen

Quelle: Grundrezept aus dem Buch „Tschechische Küche“

Die besten Nussplätzchen der Welt. Von Achim

Zutaten: 200 g Mehl, 1 gestr. TL Backpulver, 125 g Haselnüsse, gemahlen, 125 g Zucker, 1 Pckg. Vanillezucker, 125 g Butter (kalt, aber nicht direkt aus dem Kühlschrank), 1 Ei, 100 g Haselnüsse, ganz 

Zubereitung: 

  1. Mehl und Backpulver in die Teigschüssel sieben
  2. gemahlene Hasselnüsse, Zucker, Vanillezucker, Butter und Ei dazu geben und zu einem Teig kneten 
  3. Teig mindestens 30 Minuten im Kühlschrank durchkühlen lassen 
  4. Backofen auf 150ºC Umluft vorheizen, 3 Backbleche mit Backpapier auslegen 
  5. da die Plätzchen beim backen aufgehen genügen ca. 10g je Plätzchen, jeweils kleine Kugeln formen, auf das Backpapier setzen und eine ganze Haselnuß in die Mitte recht hinein drücken 
  6. ca. 20 Minuten goldgelb backen 

Viel Spaß in der Weihnachtsbäckerei ! 

Schaffhauser Zwiebelkuchen

Zutaten: Mürbeteig: 220 g Mahl, 100 g kalte Butter, 1 dl Wasser, Salz; Belag und Guss: 600 g Zwiebeln, 120 g Speck, 2 Eier, 2 dl Rahm, 2 dl Milch, Salz, Pfeffer, Paprika, Kümmel, Muskatnuss, Öl; Teig vorbereiten und für 30 Minuten kühl stellen; Zwiebeln in Öl andünsten; Teig ausrollen und 15 Minuten bei 200 Grad (Umluft) blindbacken; Zwiebeln, Speck auf dem Teig verteilen, Eier, Rahm, Milch verquirlen, würzen, über die Zwiebeln giessen; Zwiebelkuchen bei 200 Grad 30-40 Minuten backen

uelle: Grundrezept aus dem Buch “ Schweizer Küche“ von Alfred Haefeli

Scones

Zutaten: 250 g Mehl, 45 g feiner Rohzucker, 3 TL Backpulver, 50 g Butter, kalt, 70 ml Buttermilch, 1 Ei und 1 Eigelb zum Bestreichen; Mehl, Salz, Zucker, Backpulver, Butter – alles mit Fingerspitzen vorsichtig vermengen, Buttermilch und Ei hinzufügen, vorsichtig mischen, bis ein lockerer, leicht klebriger Teig entsteht; den Teig 2 cm dick ausrollen, mit einer Ausstechform die Scones ausstechen, mit Eigelb bepinseln; in einem vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 10 Minuten goldbraun backen; mit Joghurt oder Creme double und Erdbeermarmelade servieren

Quelle: Grundrezept aus dem Buch “ Zum Tee bei der Königin“, Gerstenberg

Lamm von Naser

Zutaten: 1 kg Lammkeule über Nach marinieren; Marinade: Salz, Pfeffer, Rosmarin, Zwiebeln (4 St), Knoblauch (2 St), Olivenöl, Rotwein, Zitrone in Scheiben (oder Kiwi) das Fleisch kurz anbraten, in der Marinade in einem Topf (am besten in einem gusseisernen) 2 Stunden bei 130 Grad in einem Holzofen schmoren

Quelle: keine 🙂

Schwedische Mandeltorte mit Mandarinen von Achim

Zutaten:  Creme: 150 g Zucker, 1 TL Vanilleextrakt, 250 g Sahne, 8 Eigelb, 200 g Butter, lauwarm und weich, aber nicht flüssig; Teig: 8 Eiweiß, 2 Prisen Salz, 180 g Zucker, 200 g Mandeln, gemahlen und ungeschält; Sonstiges: 2 EL Himbber-Konfitüre, fein passiert, 1 Dose Mandarinen, Abtropfgewicht 315g, 100 g Mandeln, gehobelt  

Zubereitung 

  • Eier trennen 
  • 3EL Sahne und Eigelb verquirreln, restliche Sahne, Zucker und Vanilleextrakt aufkochen, Topf von der Kochstelle nehmen und die Eigelbmischung gründlich einrühren, zurück auf die warme Herdplatte, NICHT kochen, sondern nur unter rühren etwas eindicken, in eine große flache Schüssel gießen, Frischhalte direkt auf die Eimasse legen damit keine Puddinghaut entsteht, herunterkühlen lassen, NICHT kaltstellen 
  • Backofen auf 180ºC Umluft vorheizen 
  • Boden von 2 Springformen mit Backpapier bespannen 
  • Eiweiß mit Salz zu Eischnee schlagen, dabei Zucker einrieseln lassen, dann die gemahlenen Mandeln unterheben, Teig auf zwei Springformen aufteilen und 15-20 Minuten backen, anschließend weitere 5 Minuten bei angekippter Ofentür vorsichtig abkühlen, dann aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen 
  • zwischenzeitlich die Mandeln ohne Fett goldbraun rösten, auskühlen lassen 
  • Mandarinen abtropfen 
  • ausgekühlte Tortenböden aus der Form lösen und Backpapier abziehen 
  • für die Zubereitung der Creme müssen alle Zutaten lauwarm sein, sollte die Creme grieseln so war irgendetwas zu kalt: Butter aufschlagen, dann unter ständigen rühren die Eimasse eßlöffelweise einarbeiten  
  • unteren Tortenboden mit Himbeerkonfiture bestreichen, 1/3 der Creme auftragen und glattstreichen, die Mandarinen auflegen und eindrücken, Creme erneut glattstreichen, zweiten Boden aufsetzen, mit je 1/3 der Creme den Rand und den oberen Boden bestreichen, mit gerösteten Mandeln bestreuen 
  • bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren 

Guten Appetit