Bella Italia. Rotweinsoße mit Feigen

Zutaten: 3 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 3 frische Feigen, 50 mi Balsamico Essig, 150 ml Rotwein, Blätter Salbei, Rosmarin, Salz, Pfeffer, Olivenöl

Zwiebeln, Knoblauch, Kräuter in Öl anbraten, zusammen mit klein geschnittenen Feigen in Wein und Essig andünsten, mit Salz und Pfeffer abschmecken

Quelle: keine 🙂 Perfekt zum Fleisch

Bella Italia. Fenchel-Suppe

Zutaten: 1 mittelgroße Knolle Fenchel, 300 g Kartoffeln, 1/2 mittelgroße Knolle Sellerie, 2 Zwiebeln, 300 ml Gemüsebrühe, 2 EL weiße Essig, Salz, Pfeffer, Öl, 100 ml Sahne

Das Fenchel-Grün wird das zum Dekorieren benutzt. Alles Gemüse schneiden und im Öl andünsten. In Brühe 20 Minuten weich kochen, pürieren, Sahne ergänzen, mit Essig und Gewürzen abschmecken

Quelle: Grundrezept aus dem Heft „das schmeckt!“ 6/2021

Kommentar: schmeckt gut mit vorgekochten Pelmenis oder Ravioli 🙂

Italienisches Frühstück. Tomaten-Mozzarella

Zutaten: Tomaten beliebig viel, Mozzarella -Kugeln, Basilikum-Blätter, Balsamico Essig, Olivenöl, Salz, Pfeffer; das Dressing (100 ml Öl, 30 ml Essig, Salz, Pfeffer); die Tomaten und der Käse mit dem Dressing übergießen

Quelle: keine 🙂

Klare Rinderbrühe

Zutaten: 500-600 g Bein-Scheibe mit Knochen, 1-2 Zwiebeln, 2 Lorbeer-Blätter, 2 Nelken, Salz, Pfeffer; In einem großen Topf 1,5 Liter Wasser aufkochen, das Fleisch hineingeben und etwa 5 Minuten kochen lassen, Schaum immer wieder weg nehmen; Zwiebeln und Gewürze zum Fleisch geben, jetzt die Hitze reduzieren und alles etwa 120 Minuten nur „simmern“ lassen (also nicht mehr kochen). So bleibt die Rinderbrühe schön klar und wird nicht trüb. Nach der Garzeit wird die Brühe durch ein Sieb gegossen – das Fleisch kann beliebig weiter verarbeitet werden (in Scheiben oder in Würfel geschnitten)

Quelle: Grundrezept „Kochbar“

Florida Key Lime Cheesecake mit Schoko-Knusperboden von Achim 

Zutaten: Boden: 200 g Butterkekse, 200 g Kuvertüre (Vollmilch oder Zartbitter); Belag: 400 g Frischkäse, 400 g gesüßte Kondenzmilch, 4 Limetten, 1 Zitrone ,¼ TL grüne Lebensmittelfarbe, 200 ml Schlagsahne, 2 Blatt Gelatine;  Deko: einige Himbeeren 

Zubereitung 

  • Kuvertüre hacken und im Wasserbad schmelzen
  • Kekse in kleine Stücke zerbrechen, Krümel verwerfen 
  • geschmolzene Schokolade mit Keksen mischen und in einer Springform zu einem Kuchenboden formen, abkühlen lassen  
  • Gelatine einweichen 
  • Fischkäse, gesüßte Kondenzmilch, Lebensmittelfarbe, Limettenabrieb und -saft verrühren,  mit Zitronensaft sauer abschmecken 
  • Sahne schlagen und unterheben 
  • Gelatine schmelzen, Topf von der Herdplatte nehmen und 1EL Creme untermischen, dann immer wieder die Crememenge verdoppeln und unterrühren 
  • Creme auf dem Boden glattstreichen 
  • über Nacht kaltstellen 
  • vor dem sevieren mit Himbeeren dekorien 

Guten Appetit 

Bella Italia. Pappa al Pomodoro mit Äpfeln

Zutaten: 1 kg Tomaten, 2 Äpfel, Knoblauch (beliebig viel), Olivenöl 100 ml, 2 Zwiebeln, um 300 g altes Weißbrot (Ciabatta, Brötchen), Kräuter (Basilikum, Salbei, Rosmarin), 50 ml Balsamico Essig, 50 ml Rotwein

Zwiebeln, Knoblauch, Äpfel klein schneiden, mit Kräutern in Olivenöl andünsten. Tomaten blanchieren und häuten, klein schneiden, zu Zwiebeln, Knoblauch und Äpfeln geben. Kräuter raus nehmen, Brot zerkleinern und in den Topf geben, alle Zutaten mit Wein, etwas Wasser um 15 Minuten weich köcheln, mit Salz, Pfeffer, Essig abschmecken.

Quelle: keine 🙂

Bella Italia. Aioli

Zutaten: 2 Eigelb, 3 Knoblauchzehen, zerdrückt, 100 ml Olivenöl, Salz, Pfeffer, Zitronensaft (frisch) zum abschmecken. Eigelb und Knoblauch verquirlen, das Öl tropfenweise unter ständigem Rühren zugießen. Mit Salz, Pfeffer, Saft abschmecken

Quele: Grundrezept aus dem Buch „die Silberlöffel“

Haselnuss-Zwetschgen-Schmarrn

Zutaten: 400 g Zwetschgen halbieren, in Butter (50 g) mit 3 EL Waldhonig andünsten; Teig: Eier trennen (3 Eier), Eiweiß mit Salz schlagen, 1 EL Zucker einreisen lassen. Eigelbe mit Mehl (100 g), Backpulver (1 TL), Nüssen (fein gemahlene Haselnüsse 100 g), 50 g Zucker, 100 ml Milch glatt rühren, Eischnee unter heben. Teig 10 Minuten in einer ofenfesten Form bei 180 Grad (Umluft) backen lassen (ich hatte eine Datsche-Version des Backofens) , die Form aus dem Ofen nehmen, Schmarrn in Stücke reißen, auf der Pfanne mit den Pflaumen in zerlassener Butte (50 g) anbraten.

Quelle: Grundrezept aus dem Heft „meine Familie und ich“ 9/2021

Bohneneintopf aus Dopf

Zutaten: 1 kg Fleisch (Rind und Schwein), 3 Kartoffeln, 1 Stange Porree, 250 g Bohnen, 1/2 Kopf Blumenkohl, Salz, Pfeffer, Paprika, Kräuter (beliebig); Fleisch und Porree kurz in Öl anbraten, zu Kartoffeln, Kohl, Bohnen (1-2 Stunden vorher einweichen lassen) geben, würzen, mit Wasser übergießen, 3 Stunden in einem Dopf (Dutch oven) bei 130 Grad in einem vorgeheizten Holzofen schmoren lassen

Quelle: keine 🙂